Gefangen im Licht

im Dunkeln frage ich mich oft ob du fühlst wie die Worte

leuchten und ihre Seelen ausgebreitet siehst

um mich herum fallen Fahnen und Steine Sterne ergießen sich um dich

in meinem Haus weinen die Kinder sie werden den Geschmack

von Milch nie kennenlernen auf den Inseln meiner Seele spielen

martern mich die Schatten der Worte die Seelen meiner Sprache

unübersetzbar in Verse oder in die Sprache deines Landes

zu dir komme ich ins Licht weit von mir selbst

fortzugehen ist das Streben nach Gott ja Gott ist

Licht ist er nicht Worte meine Sprache irrt in mir umher

wir sind allein meine Sprache und ich und wir sind gefangen im Licht

ich wollte du könntest verstehen wie sehr ich ihre Freiheit vermisse

nach der Dunkelheit der Tiefen dürstet den Ertrinkenden 

Затворена в светлина

често се питам в тъмното дали разбираш как сияят

думите и виждаш ли душите им разстлани край мене

падат флагове и камъни звезди при теб се сипят 

а в моя дом децата плачат те няма да научат дори

вкуса на млякото по островите на душата ми играят

и ме мъчат сенките на думите душите на езика ми

непреводими в стихове или в езиците на твоя род 

при тебе идвам в светлината далеч от себе си 

да съм отлъчница стремеж към бога ли е да бог е

светлина не е ли слово езикът ми се лута в мене 

сами сме аз и той и сме затворени в светлината 

дали разбираш колко ми липсва свободата му 

за тъмнината на дълбокото удавникът е жаден

Geborgenheit

So ist das mit den Nudeln, mit den gerade frisch zubereiteten,

geknetet und dünn ausgerollt, durch ein Wunder aus Mehl und Salz geworden.

Die Trockenheit regnet, läßt die kleinen Formen wie geröstet aussehen.

Später zergehen sie auf der Zunge, vermischt mit Spinat, Tomaten und Knoblauch -

in Erinnerung an ein altes, italienisches Rezept während einer Grippe im Mai.

Ist es das, was die Familie um den Tisch versammelt?

Vielleicht auch der Sonntag, das Wetter, irgendwelche Träume.

Уют

Така е с юфката, с току-що приготвената,

замесена и разточена на кори, станала по чудо от брашно и сол.

Сухотата вали, прави малките формички сякаш изпечени.

По-късно те се топят на езика, омесени с лапад, домати и чесън -

по подобие на стара италианска рецепта по време на грип през май.

 

Това ли събира дома на масата?

 

А може би неделята, времето, някакви мечти.

Kalambaka

Dort fließen Fische in Musik aus Farben...

in Kalambaka, meilenweit landeinwärts von der Küste

wurden die Mönche in Fischernetzen

über die Felszacken aus vorzeitlichem Fisch gehievt.

Das ist ein Märchenland - Kalambaka!

Die Ägäis ist hier in Trockenheit gefangen

weit entfernt von allen weisen und großen Städten

ragen die Klöster, lahm auf einem Bein, 

auf den wilden Zähnen des Gebirges.

Wir sind uns nicht sicher mit dem Namen der Siedlung -

der letzte Konsonant ist unklar.

Aber es ist in Griechenland. Gehen wir

Каламбака

Там рибите преливат в музика от цветове...

В Каламбака, на мили от брега,

монасите ги вдигали във въжени торби

над зъберите от предишни риби.

Това е чудно място - Каламбака!

Егейското море е вързано на сухо тука.

Далеч от всички мъдри и големи градове

манастирите стърчат на куц крак

върху дивите зъби на планината.

Не сме сигурни за името на селището -

неясна е последната съгласна.

Ала е в Гърция. Да тръгваме.

Gefangen im Licht

erschienen in der Bulgarischen Bibliothek - begründet von Gustav  Weigand
Marburg an der Lahn: Biblion Verlag, 1999

Übersetzungen: Gabi Tiemann

ein zweisprachiger Gedichtband
Bulgarisch/Deutsch

Tzveta Sofronieva

 

lebt nach Aufenthalten an mehreren Orten der Welt als freie Autorin überwiegend in Berlin und schreibt auf Deutsch, Bulgarisch und Englisch Gedichte, Prosa und TheatertexteLiteraturinstallationen, Essays und wissenschaftliche Artikel, veröffentlicht in mehreren Sprachen, übersetzt Poesie, initiiert und entwickelt interkulturelle Netzwerke und Herausgaben.

PersonWerkeKritikenKontakt

 

Страницата на Цвета Софрониева на български език е в процес на изграждане.

Wind

Deine Arme auszubreiten, zu rennen,

sie in Flügel zu verwandeln

und die Augenblicke zu ändern.

Ist das Stärke?

Verschränke deine Arme auf deiner Brust

mit einem mütterlichen Gedanken auf deinem Schoß,

lerne von dem Gewitter.

Nicht nur zu hetzen, zu toben,

nicht nur herum zu rennen, zu galoppieren,

gebäre Licht und Wolkenbruch,

und setzte dich, und ruhe dich aus.

Aber du bist der Wind, warum lehre ich dich.

Du bist der Wind. Du wirst um die Erde kreisen

Dein ganzes Leben ihr Ende suchend,

anstatt sie mit dem Himmel zu verbinden.

Вятър

Да разпериш ръце,

да тичаш,

да ги превърнеш в криле

и миговете да преобръщаш.

Това ли е силата?

Скръсти ръце на гърдите си

с майчина мисъл в скута,

поучи се от бурята.

Не само да препускаш,

да се щураш,

роди светлина и порой

и приседни да отдъхнеш.

Но ти си вятър, защо ли те уча.

Ти си вятър - ще обикаляш земята

и цял живот ще търсиш края й,

вместо да я слееш с небето.